Learnscapes

Folgt man dem Betonweg zwischen den Bäumen oder steigt die Gerüsttreppe hinunter, die einen zwei Stockwerke unter das Straßenniveau bringt, entfalten sich vor einem die Learnscapes der Floating. Learnscapes nennen wir die schwimmende Landschaft der Wissensproduktion, des Wissens und Seins und der Prozesse des Ent-, Um- und Mitlernens, des kollektiven Arbeitens und Denkens auf dem Gelände des Regenrückhaltebeckens in Berlin Kreuzberg.

Hier lernen wir von unserer Präsenz innerhalb einer technischen Infrastruktur, in der toxisches Regenwasser, Schlamm, Algen, Schilf, Frösche, Vögel und Füchse ein einzigartiges Ökosystem bilden. Hier fördern wir nicht-disziplinäre Lernformate und radikale, experimentelle Ansätze im Dialog mit der Komplexität unserer Umgebung. Die Floating University bietet eine breite Palette öffentlicher Programme an, die das urbane Territorium erforschen, einschließlich Fragen der Klimaverantwortung, der urbanen Praxis und der räumlichen Kompetenz, und die eine Basis schaffen, auf der wir lernen können, wie wir die komplexen Verstrickungen der Urbanität annehmen, uns mit ihnen auseinandersetzen und durch sie navigieren können, während wir uns verschiedene Formen des Zusammenlebens als Menschen und mit mehr als menschlichen Wesen vorstellen und schaffen.

Im Jahr 2021 wird das Programm Floating Learnscapes diese Ansätze durch zwei zusätzliche akademische Perspektiven erweitern: Free Radicals und Academic Beach Resort.

Die Zusammenarbeit wird 2022 fortgesetzt und baut auf dem bestehenden Netzwerk von akademischen Partnern auf, die mit der Floating University zusammenarbeiten.

Am 22.-23. 23. September 2022 wird das Learnpeaks-Symposium alle Kollaborateure der letzten Jahre versammeln, um Themen der außergewöhnlichen Lernumgebungen zu diskutieren. Seid gespannt!

2024

Bald mehr dazu…

2023

2022

Learn Peaks Symposium

2021

Learnscapes ist Jeanne Astrup-Chauvaux, Markus Bader, Sarah Bovelett, Benjamin Förster-Baldenius, Kristin Laz, Antonia Schlaich (2021) und Raul Walch.